Aktuelle Projekte

Händel wie zu Bachs Zeiten: Messiah mit Jugendchor

Aktuelles Projekt des Jugendkonzertchores Bonn – Sommer 2019

G. F. Händel: The Messiah

Wer kennt es nicht – das Halleluja. Aber nicht nur das: Beim erneuten Studium der Partitur, insbesondere der Chöre des Messiah, wieder einmal das – altbekannte – Staunen: Da jagt ein inspirierter Chor den anderen: Kein Leerlauf, keine langatmigen musikalischen Ausführungen, immer betörend schöne und einfallsreiche Melodien, gekonnter Kontrapunkt, geschliffene Rhetorik, wohlkalkulierte Tektonik und Form, rauschende homophone Höhepunkte, bei denen der Chor wie mit einer Stimme singt und die in ihrer mitreißenden Leidenschaft schon auf Carl Philipp Emanuel Bach oder gar Beethoven verweisen.

Kein Wunder, dass Chöre den Messiah lieben und er eines der am häufigsten aufgeführten Oratorien ist.

Der Jugendkonzertchor Bonn wagt sich nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Ensemble Arcomelos an dieses große Werk in kammermusikalischer Besetzung und mit seinen jungen Stimmen heran. Zusammen mit einem professionell besetzten, jungen, auf Originalinstrumenten musizierenden Orchester aus Polen sollen Konzerte in Krakau, Breslau und im Raum Bonn/Köln im Spätsommer 2019 stattfinden; im Dezember 2018 wird der Jugendkonzertchor noch mit einem A-cappella-Programm in einem Weihnachts- bzw. Winterkonzert zu hören sein.

Zur Vorbereitung des Messiah findet eine Probenphase vom 5. – 7. April in einer Jugendherberge statt.

 

Der Jugendkonzertchor Bonn wächst zurzeit und strebt eine Größe von       40 – 45 SängerInnen an. Engagierte junge ChorsängerInnen (12 – 25 Jahre) werden noch aufgenommen.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren:

Donnerstags von 19.00 Uhr – 20.45 Uhr im Haus der Luft- und Raumfahrt Bonn (Zentrifuge), Godesberger Allee 70.

Oder Kontakt aufnehmen:

0228 2270 1780 oder info@jugendkonzertchor-bonn.de